Über mich

Schon in meiner Kindheit haben meine Eltern mich mehr nach universellen Lehren erzogen, anstatt mich mit Glaubens- und Denkparadigmen ruhig zu stellen.

Ich liebe die Logik und rationales Denken und Handeln. Immanuel Kant und der Kategorische Imperativ sind hier die einfachste Grundlage einer in Worten festgehaltenen inneren Ethik.
„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“

Dank einer guten Freundin bin ich mir im klaren, dass Kant selbst wohl nicht alle Tassen im Schrank hatte, deshalb möchte ich mich auch nur auf diesen Auszug seines Schaffens beziehen! Danke Nur 🙂

Was weiter mein Denken bestimmt hat, konnte ich in seiner letzten Fassung nur noch so erklären: „Die einzig wahre Wahrheit kann nur die Wahrheit sein in der alle einzelnen Wahrheiten wahr sind. „ Das beinhaltet, dass es keine endgültige Wahrheit gibt, es kann nur einen Konsens oder Schnittpunkte der Wahrheiten geben die wir als gemeinsame Wahrheit wahrnehmen können. In Annäherung an die letzte endgültige Wahrheit nähern wir uns also dem geistigen Ereignishorizont, einem Bereich in dem die Wahrheit erst noch geschrieben werden muss. Sie bleibt so lange die letzte Wahrheit bis sich eine noch höhere wahrhaftigere Wahrheit diesem Horizont erneut nähert und die neue noch wahrerer Wahrheit beschreibt. Das ist mit dem menschlichen Lernprozess zu vergleichen, was wiederum eben nur die Wahrheit eines Menschen entspringen kann, der eben jenem menschlichen Lernprozess unterworfen ist. Grüße aus dem gedanklichen Nirwana, da wo sich die Schlange in den Schwanz beißt, die unendliche Geschichte ein Happy End hat, die Materie bei genauerer Betrachtung aus nichts besteht.

Ein guter Wegweiser auf den Irrungen und Wirrungen des Lebens ist die folgende Frage: „Wo fängt es an und wo hört es auf“ wenn du diese Frage zu einer Thematik beantworten kannst, dann hast du Grenzen geschaffen, Grenzen die zu endgültigen Antworten/Wahrheiten führen wie z. B. das ist Richtig und das Falsch.  Der Geist kann uns das nicht sagen er entscheidet immer aus der aktuellen Argumentationslage. Hier eine Seite die mich zu diesem Thema beeindruckt hat, es geht um humanistische Psychologie.